Aktuell

Zählerablesung ab 1. Oktober 2020 in der Region Sempachersee/Surental/Hinterland

Donnerstag, 1.10.2020

Ab 1. Oktober 2020 sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von CKW wieder unterwegs um bei den Kundinnen und Kunden die Stromzähler abzulesen. Die Zählerablesungen dauern voraussichtlich bis 15. Oktober 2020 und erfolgen jeweils ohne vorherige Anmeldung.

Medienmitteilung

Kampagne «Wie geht’s dir?» mit Fokus Jugend

Mittwoch, 9.9.2020

Fit sein, Schönheitsidealen nacheifern, Höchstleistungen bringen und beliebt sein. Jugendliche stehen oft unter Druck. Die Kampagne «Wie geht’s dir?» rückt die Jugend in den Fokus und sensibilisiert, über psychische Belastungen zu sprechen.

 

Psychische Belastungen gehören zum Leben dazu – darüber zu reden fällt den meisten schwer. Die Kampagne «Wie geht’s dir?» sensibilisiert und regt an, über alles zu reden – auch über die psychische Gesundheit. Diesen Herbst spricht die Kampagne gezielt Jugendliche an. Untersuchungen zeigen: Jüngere Menschen erleben häufiger und mehr negative Gefühle als ältere. Über Belastendes wird noch immer zu wenig gesprochen. Für den Erhalt der psychischen Gesundheit ist es aber wichtig, dass man über negative Gefühle sprechen kann. Das entlastet und macht Hilfe erst möglich. Damit sich Menschen in schwierigen Lebenslagen getrauen über ihre Situation zu sprechen, brauchen sie ein Umfeld, das bereit ist zuzuhören.

 

Zur Kampagne gehört die neue «Wie geht’s dir?»-App, mit der man seine aktuelle Gefühlslage checken und so ein besseres Bewusstsein für seinen eigenen Gemütszustand entwickeln kann. Wer Gefühle wie «leer», «fröhlich» oder «gestresst» bewusst benennen kann, ist eher in der Lage, Hilfe zu holen, sollte dies nötig sein.

«Wie geht’s dir?»: Neuartige App sensibilisiert und gibt Tipps

 

Die Kampagnenwebseite www.wie-gehts-dir.ch vermittelt Tipps, wie man konkret das Gespräch zu diesem schwierigen Thema beginnen kann. Interessierte finden zudem Adressen von Unterstützungsangeboten und weitere Impulse zur Förderung der psychischen Gesundheit. Mit der Kampagne machen sich die Kantone der deutschen Schweiz, Pro Mente Sana und Gesundheitsförderung Schweiz dafür stark, psychische Erkrankungen zu entstigmatisieren und sich aktiv für die psychische Gesundheit einzusetzen. Der Kanton Luzern unterstützt diese Kampagne im Rahmen des Programms «psychische Gesundheit.»

Plakat «Wie geht’s dir?»

Gemeinderat - Weisungen Hallennutzung ab 17.08.2020

Dienstag, 21.7.2020

Der Gemeinderat hat beschlossen, den Vereinen nach den Sommerferien ab 17. August 2020 die Nutzung der Anlagen wieder zu ermöglichen. Die Vorgaben des Bundes und des Kantons sind dabei strikte einzuhalten. Sie erhalten die Weisungen in der Anlage. Der Gemeinderat hofft, dass nach den Sommerferien unter Einhaltung der Schutzkonzepte ein sicherer Betrieb gewährleistet werden kann. Die Schutzkonzepte und die verantwortlichen Personen (inkl. Stellvertretung) können an folgende Email-Adresse gesandt werden: gemeindeverwaltung@altishofen.ch

 

Weisungen Hallennutzung ab 17.08.2020

Gemeinderat - Weisungen Hallennutzung ab 8. Juni 2020

Montag, 8.6.2020

Grundsätzlich bleiben die Hallen und Aussenplätze der Gemeinde Altishofen bis und mit den Schulferien für die Nutzung durch Vereine und Private geschlossen. Die Gemeinde kann jedoch einzelne Nutzungen erlauben.

Weisungen Hallennutzung ab 08.06.2020

Der Schalter der Gemeindeverwaltung ist wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet

Dienstag, 2.6.2020

Nach wie vor gelten jedoch die Hygiene- und Abstandsregeln des Bundes. Die Bevölkerung ist deshalb gebeten, die zu erledigenden Geschäfte, wenn möglich telefonisch, per Email oder via Website zu erledigen.

Nutzen Sie den Gemeindebriefkasten anstelle persönlicher Abgabe am Schalter. Informieren Sie sich über unsere Gemeindewebsite www.altishofen.ch und nutzen Sie beispielsweise den Online-Schalter.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Kontakt Gemeindeverwaltung:

Tel. Nummer 062 756 21 84

Email gemeindeverwaltung@altishofen.ch

Gemeinderat – Update Informationen zum Coronavirus

Freitag, 1.5.2020

Inzwischen wurden die Massnahmen vom Bundesrat gelockert. Am 11. Mai 2020 kann die Schule wieder starten. Somit stehen die entsprechenden Anlagen für die Schule wieder zur Verfügung.

Hingegen sollen die öffentlichen Räume der Gemeinde Altishofen erst mit einem späteren Lockerungsschritt des Bundes auch für Vereine und private Zwecke geöffnet werden. Demnach ist eine Öffnung frühestens ab dem 08. Juni geplant.

Der Gemeinderat hat deshalb beschlossen, dass alle öffentlichen Räume (Sportanlagen, Mehrzweckanlagen, Turnhallen, Mehrzweckraum Feuerwehrmagazin, Schulanlagen, etc.) für Vereine und Private bis auf weiteres geschlossen bleiben. Der Beschluss vom 18. März 2020 hat somit weiterhin Gültigkeit.

 

Genauere Informationen finden sich unter folgendem Link: https://gesundheit.lu.ch/themen/Humanmedizin/Infektionskrankheiten/Coronavirus

 

Sperrung von öffentlichen Plätzen, Bleiben Sie zu Hause

Der Gemeinderat verzichtet auf die Sperrung von Plätzen. Er fordert die Personen jedoch auf, die Verhaltensregeln des Bundes strikte einzuhalten. Ansammlungen von mehr als fünf Personen im öffentlichen Raum sind verboten, namentlich auf öffentlichen Plätzen, auf Spazierwegen und sonstigen öffentlichen Anlagen. Bei Versammlungen von unter fünf Personen ist gegenüber der anderen Person ein Abstand von mindestens zwei Metern einzuhalten. Dies gilt insbesondere auch auf dem Picknick-Platz Vogelhütte. Die Polizei überprüft die Einhaltung dieser Massnahmen und kann Bussen verteilen.  Deshalb, bleiben Sie zu Hause.

 

Häusliche Gewalt / Erreichbarkeit Beratungs- und Schutzeinrichtungen

Die aktuelle Covid-19-Krise und die damit verbundenen Einschränkungen im Alltagsleben und in der Bewegungsfreiheit können familiäre Situationen verschärfen. Dies kann zu Konflikten und Gewalt im häuslichen Bereich führen. Es ist wichtig, dass betroffene und gewaltausübende Personen aber auch involvierte Fachstellen wissen, wo sie professionelle Hilfe, Beratung und Informationen erhalten.

 

Als Koordinationsstelle Gewaltprävention des Kantons Luzern möchten wir Sie über Beratungsstellen und Hilfsangebote im Zusammenhang mit häuslicher Gewalt informieren:

 

 -

 Opferberatungsstelle Kanton Luzern: Hilfe und Beratung für gewaltbetroffene Personen, 041 228 74 00, www.opferberatung.lu.ch

 

 

 -

 Frauenhaus Luzern: Hilfe und Beratung für gewaltbetroffene Frauen, 041 360 70 00 (24h-Helpline), www.frauenhaus-luzern.ch

 

 

 -

 Haus Hagar: Hilfe für gewaltbetroffene Frauen, 041 375 20 30, www.haushagar.ch

 

 

-

Agredis: Beratung für gewaltausübende Personen (Männer und Frauen), 078 744 88 88, www.agredis.ch

 

 

-

Zwüschehalt: Hilfe und Beratung für gewaltbetroffene Männer, 041 552 08 70, www.zwueschehalt.ch

 

 

-

Im Notfall ist die Polizei 117 und die Sanität 144 zu alarmieren

 

Die Beratungs- und Schutzeinrichtungen halten trotz der aktuell ausserordentlichen Lage ihr Angebot im Bereich häusliche Gewalt, unter Berücksichtigung der geltenden Empfehlungen des Bundesrats, aufrecht.

Anlässlich der aktuellen Coronakrise stellt die Fachstelle Agredis (Gewaltberatung von Mann zu Mann) ein Merkblatt für Männer unter Druck zur Verfügung, welches wir Ihnen weiterleiten. Es wurde in 11 Sprachen übersetzt und kann unter http://www.agredis.ch/ heruntergeladen werden.

  

Der Gemeinderat dankt der Bevölkerung für die Einhaltung der Regeln und wünscht allen frohe Ostertage.

Imagefilm Gemeinde Altishofen

Mittwoch, 5.2.2020

Am 12. Januar 2020 wurde den Zusammenschluss der beiden Gemeinden gebührend gefeiert. Mit einem Imagefilm wurde das neue Logo der Bevölkerung vorgestellt, dass Bezug auf die Beiden Ortsteile nimmt und die gemeinsame Zukunft unterstreicht.

Imagefilm

SRF Ausstrahlung «Mini Schwiiz, Dini Schwiiz»

Mittwoch, 29.1.2020

Vom 27.01.2020 bis 31.01.2020 strahlte SRF 1 täglich die Sendung Mini Schwiiz Dini Schwiiz aus dem Kanton Luzern aus. Nebst Alberswil, Wauwil und Hergiswil bei Willisau kämpften auch Finsterwald und Altishofen um den Wochensieg der Luzerner Gemeinden. Geniessen Sie die Aufnahmen aus Altishofen zu den Themen "Kulinarik, Tradition und Freizeit".

Zum Beitrag:

Luzern – Tag 3 – Altishofen

Ortsplanungsrevision: Einladung Mitwirkung Orientierungsversammlung vom 15. Januar 2020

Mittwoch, 15.1.2020

Alle Personen, Organisationen und Behörden können zur laufenden Zonenplanrevision und dem neuen Bau- und Zonenreglement (BZR) Meinungsäusserungen und Stellungnahmen abgeben. Eine Beschränkung des Teilnehmerkreises besteht nicht. Zu den eingegangenen Meinungsäusserungen nimmt der Gemeinderat zu gegebener Zeit Stellung. Die Rückmeldungen sind bis 24. Februar 2020 schriftlich an den Gemeinderat Altishofen, Schloss, 6246 Altishofen einzureichen.

 

Einladung Mitwirkung Orientierungsversammlung

Entwurf Bau- und Zonenreglement

Entwurf Bau- und Zonenreglement - Vergleich neu / alt

Entwurf Bericht Erschliessungs- und Verkehrsrichtplan

Entwurf Dokumentation Gewaesserraum

Entwurf Erschliessungs- und Verkehrsrichtplan

Entwurf Planungsbericht Vorpruefung

Entwurf Quartieranalyse

Entwurf Teilzonenplan Gewässerraum Landschaft Nord

Entwurf Teilzonenplan Gewässerraum Landschaft Süd

Entwurf Teilzonenplan Gewässerraum Siedlung

Entwurf Zonenplan Landschaft

Entwurf Zonenplan Siedlung

 

E-Rechnung

Mittwoch, 1.1.2020

Die Gebührenrechnungen der Gemeinde Altishofen können als E-Rechnung in Ihrem E-Banking erfasst und bezahlt werden.

Infos zur E-Rechnung: www.e-rechnung.ch

Swisscom - Glasfaser Netzausbau

Mittwoch, 1.1.2020

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Neuer Standort Defibrillator

Mittwoch, 4.9.2019

Der Defibrillator der Schule Altishofen hat einen neuen Standort.

NEU ist der Defibrillator bei der Mehrzweckanlage, Ausgang der WC-seite und öffentlich zugänglich.

Foto Defibrillator

Schlosskurier September 2020

Dienstag, 1.9.2020

Datei herunterladen (442,0 KB)